KAMPAGNE NACHFÜLLEN STATT WEGWERFEN

Nachfüllen statt Wegwerfen

NACHFÜLLEN statt WEGWERFEN



Unser Ziel ist eine nachhaltige und damit langfrisitige Veränderung hinsichtlich

  • Ressourcenverschwendung
  • Abfallerzeugung
  • Klimabelastung

im Bereich Coffee to go.
 
Mit ca. 3 Mrd. Einwegbechern, die jährlich in Deutschland im Müll landen, sind wir leider trauriger "Europameister".
Mit unserer Kampagne "NACHFÜLLEN statt WEGWERFEN" und der Kampagne "Becherheld" der Deutschen Umwelthilfe (DUH) arbeiten wir seit längerem am Thema Mehrweg und damit an Alternativen zu Einweg.

In dieser Zeit und gerade auch durch viele Projekte an Unis/Hochschulen und Großunternehmen im Segment Coffee to go haben wir festgestellt, dass die Nachhaltigkeit eines Mehrwegbecher über seine Lebensdauer und vorallem Nutzungshäufigkeit definiert wird.
Dies bestätigt auch die DUH - bspw. in ihrem Hintergrundpapier oder in ihrem Kampagnenflyer (einsehbar unter: www.becherheld.de).
Durch die Erfahrung vieler Nachhaltigkeitsprojekte können wir sagen, dass der Erfolg eines Mehrwegprojekts steht und fällt mit dem eingesetzten Becher. Zum Beispiel sind viele Projekte an Unis gescheitert, weil die Eigenschaften der Becher die Studenten nicht überzeugte.
 
Aus diesem Grund haben wir Mehrwegbecher entwickelt, die die Anforderungen von Coffee to go-Anbietern und die Erwartungen / Bedürfnisse der Konsumenten vereinen. Denn wollen wir dauerhaft/langfristig etwas verändern, müssen vorallem die Konsumenten einbezogen werden. Und diese erwarten heute bestimmte Eigenschaften von Mehrwegbechern, sodass sie auch im Alltag damit Freude haben:
 
  • coole Optik
  • prima Haptik
  • Füllvolumen
  • perfekte Becherhöhe
  • tolle Materialien
  • Langlebigkeit
  • Auslaufsicherheit
  • Isoliereffekt

Cup Trends - Thermobecher

 

 

Plakat - Kampagne

Cup Trends unterstützt durch die Kampagne "NACHFÜLLEN statt WEGWERFEN" beispielsweise Universitäten, Hochschulen, Studentenwerke und Coffee to go-Anbieter, erfolgreich den Einwegbecher-Müll zu reduzieren.

Laut Verbrauchszahlen (aus dem Jahr 2013) verschiedener Hochschulen und Studentenwerke, nutzt durchschnittlich jeder Student pro Jahr circa 20 Einwegbecher.
Bundesweit werden somit jährlich über 50 Mio Einwegbecher an deutschen Hochschulen verbraucht.

 

Je nach Hochschulgröße bedeutet dies folgendes:

 

Anzahl Studenten Uni/Hochschule Verbrauch Einwegbecher jährlich erzeugte Müllmenge jährlich
5.000 100.000 1.000 kg
10.000 200.000 2.000 kg
15.000 300.000 3.000 kg
20.000 400.000 4.000 kg

 


Aber auch immer mehr Coffee to go-Anbieter, wie Bäckereien, Coffee Shops und Cafés folgen unseren Aufrufen, nutzen die Kampagnen zum Sensibilisieren und tolle Cup Trends-Thermobecher als Angebot an ihre Kundschaft. Und das kommt überaus gut an.

 

Beispiele - Cup Trends Thermobecher Bäckereien 1

Beispiele - Cup Trends Thermobecher Bäckereien 2

 

Gemeinsam können wir viel erreichen



- 50% weniger Einwegbecher-Nutzer
- 50% weniger Einwegbecher-Müll
- spürbare Kosteneinsparung bei der Müllentsorgung
- deutliche Kosteneinsparung beim Einkauf der Einwegbecher
- und Einiges mehr..

Um aus der Idee, eine sinnvolle und vorallem nachhaltige Umsetzung zu erzielen, bedarf es:

- dem Engagement der Coffee to go-Anbieter
- trendiger Cup Trends - Thermobecher
- Sensibilisierung der Konsumenten

 

FAZIT:
Durch gemeinsames umweltbewusstes und nachhaltiges Handeln können wir erfolgreich

enorm Müll vermeiden

kostbare Ressourcen schonen

und zu einer Klimaentlastung beitragen

Unterstütze uns und mach mit  --  jetzt für Nachhaltigkeitskampagne anmelden!

 

Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »