Hygieneaspekte zum Thema "Nachfüllen mitgebrachter Coffee to go-Becher"

Hygieneaspekte zum Thema "Nachfüllen mitgebrachter Coffee to go-Becher"

Coffee to go-Anbietern, wie bspw. Bäckereien, Cafés, Tankstellen, Betriebsgastronomien etc. ist es erlaubt, die privat mitgebrachten Coffee to go-Becher ihrer Kunden nachzufüllen. Hierbei gilt es einfach einige hygienische Richtlinien zu beachten.

Kennen alle Gastronomen die Bestimmungen?

Immer öfter werden wir von unseren Kunden und Interessenten nach den Hygienischen Bestimmungen beim „Nachfüllen“ von Thermobechern gefragt.

Da aktuell in Deutschland beim Thema  Mehrwegbecher für  Coffee to go viel in Bewegung ist, müssen sich die Coffee to go-Anbieter zwangsläufig diesem Thema stellen. Und wir stellen zunehmend fest, dass viele Gastronomen verunsichert oder fehlinformiert sind. Dies hat manche Anbieter bisher sogar davon abgehalten, in Ihren Unternehmen Mehrwegbecher einzuführen bzw. das „Nachfüllen“ zu erlauben. Hier gilt es mehr Aufklärung, auch vorallem seitens der Gesundheitsämter, sicherzustellen.


Wie ist nun die rechtliche Grundlage?

Coffee to go-Anbietern,  wie bspw. Bäckereien, Cafés, Tankstellen, Betriebsgastronomien etc. ist es erlaubt, die privat mitgebrachten Coffee to go-Becher ihrer Kunden nachzufüllen. Hierbei gilt es einfach einige hygienische Richtlinien zu beachten.


Folgende rechtliche Grundlagen gelten zum Thema:

- Deutsche Lebensmittelhygiene-Verordnung (LMHV)
- EG-Verordnung 852/2004 (EG 852/2004) über Lebensmittelhygiene

Da beide Verordnungen keine direkten Regeln zum „Nachfüllen selbst mitgebrachter Thermobecher“ enthalten, gilt also: Es gibt kein rechtliches Verbot!


Grundsätzlich gelten hierbei die allgemeinen hygienischen Festsetzungen, damit gesundheitliche Risiken bestmöglich minimiert werden.

Das heißt, der Coffee to go-Anbieter muss, bei Beachtung der erforderlichen Sorgfalt, gewährleisten, dass die Lebensmittel, die er in Verkehr bringt, keiner Gefahr einer nachteiligen Beeinflussung ausgesetzt sind.


Fazit

Letztlich wird der Coffee to go-Anbieter in Eigenverantwortung genommen und muss dafür sorgen, dass dem Nachfüllen keine gesundheitlichen Risiken entgegenstehen.

Da allen Gastronomen die hygienischen Bestimmungen und Maßnahmen bekannt sein sollten, wird es diesen also auch nicht schwer fallen, die entsprechenden Bedingungen, zum „Nachfüllen mitgebrachter Thermobecher“ zu schaffen. Handlungsempfehlungen finden Sie unter folgendem Blog-Beitrag: Empfehlungen zum Befüllen mitgebrachter Becher


Wir wünschen uns, dass sich künftig noch viel mehr Gastronomen und Coffee to go-Anbieter diesem Thema stellen und damit positiv dem Einwegbecher-Müll entgegenwirken und somit auch den Wünschen vieler Konsumenten nachkommen.

Ausführlichere Informationen finden Sie auch unter: http://www.duh.de/pressemitteilung.html?&tx_ttnews[tt_news]=3761